Die Ergebnisse der aktuellen JIM-Studie sind da!

Lesedauer
weniger als
1 Minute
Gelesen

Die Ergebnisse der aktuellen JIM-Studie sind da!

Dezember 11, 2017 - 12:00

Das erdrückende Fazit: Digitale Kanäle durchdringen den Alltag von Jugendlichen vollständig.

Die aktuelle JIM-Studie (Vorstellung am 1. Dezember 2017) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest zeigt die derzeitigen Nutzungsprioritäten Jugendlicher eindrücklich – und leider auch erschreckend: 94 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren tauschen sich in Deutschland regelmäßig über WhatsApp aus. Auf Platz zwei der mindestens mehrmals pro Woche genutzten Kommunikationsanwendungen steht Instagram (57 Prozent), knapp dahinter liegt Snapchat mit 49 Prozent regelmäßigen Nutzern. Damit ist das Kommunikationsverhalten Jugendlicher nunmehr komplett in die virtuelle Welt abgedriftet, oft verlieren Jugendliche den Bezug zur realen Welt.
Weitere Informationen unter: www.mpfs.de/studien/jim-studie/2017/

Rubriken